Guten Abend, meine Damen und Herren,

meine Name ist Reinhard Aldag und ich komme aus Eberbach. Ich begrüße Sie heute herzlich zu unserer Veranstaltungsreihe „Lobbacher Gespräche“, diesmal in etwas ungewohnter Umgebung und auch nicht in Lobbach.

Lassen Sie mich kurz erläutern, was es damit auf sich hat.

Die Idee der Lobbacher Gespräche ist es (viele von Ihnen kennen es vermutlich), in einem ungezwungenen Rahmen mit prominenten Vertretern der Politik und des öffentlichen Lebens ins Gespräch zu kommen und über aktuelle Themen aus Gesellschaft und Politik zu diskutieren und dabei auch seine Fragen und Gedanken, vielleicht auch Sorgen zum Ausdruck zu bringen. Dass dieses Konzept auf großes Interesse und Zustimmung in der Region stieß, haben die vergangenen Veranstaltungen gezeigt, zuletzt die Diskussion mit Martin Schulz in Lobbach vor ca. 3 Wochen, bei der fast 300 Gäste anwesend waren.

Immer war es aber auch unser Anliegen, den lokalen Gruppierungen der SPD, also den Ortvereinen, Gelegenheit zu geben, sich zu präsentieren und dem Bürger zu zeigen: hier gibt es in unmittelbarer Nähe eine politische Vereinigung, die zumeist auch im Gemeinderat vertreten ist und die sich für die Menschen in ihrem Ort und ihre Probleme interessieren und einsetzen.

Heute sind wir also in Epfenbach und das Thema, um das es geht, wird schon seit geraumer Zeit in der Öffentlichkeit heiß diskutiert, seit zum 1. Januar dieses Jahres vom Familienministerium unter Franziska Giffey SPD das „Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung“, kurz: das Gute-Kita-Gesetz in Kraft gesetzt wurde. Mit diesem Gesetz unterstützt die Bundesregierung die Länder und Kommunen dabei, die Kita-Qualität zu verbessern oder kurz: Bessere Qualität – weniger Gebühren. Was das bedeutet wollen wir heute mit Ihnen diskutieren, und für die Diskussion haben wir uns prominente und kompetente Verstärkung aus Stuttgart geholt. Ich begrüße Andreas Stoch, Landesvorsitzender der SPD und Fraktionsvorsitzender der SPD im Baden-württembergischen Landtag. Gleichzeitig übergebe ich das Wort nun an Thomas Funk, Kreisvorsitzender der SPD Rhein-Neckar. Er wird diese Veranstaltung moderieren.