Impfen - und alles ist gut?

Guten Abend, meine Damen und Herren, verehrte Besucherinnen und Besucher und liebe Freund*Innen der Lobbacher Gespräche,

als ich Sie im Juni letzten Jahres zu den ersten virtuellen Lobbacher Gesprächen mit Karl Lauterbach begrüßte, hatte ich die Vorstellung, dass es sich um ein einmaliges Ereignis handeln würde, ein Event, dass man eben so macht um zu zeigen, dass man digitaltechnisch auch bei der SPD auf der Höhe der Zeit ist. Heute, über ein halbes Jahr und (mit allein in Deutschland) 2,4 Mio Infizierten und 69000 Verstorbene später { https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html }, müssen wir erkennen, dass dieses Coronavirus, diese Krankheit Covid-19 die ganze Welt erfasst hat und zu gravierenden Schäden an der Wirtschaft, an der Menschheit überhaupt, geführt hat und noch führt. Seinerzeit hatten wir den Gesundheitsexperten der SPD, Karl Lauterbach, zu Gast und seine nicht unbedingt optimistischen Prognosen hatten ihm den Ruf eingebracht, auf einer Stufe mit der tragischen Heldin der griechischen Antike, Kassandra, zu stehen, der wegen ihrer Schönheit vom Gott Apollo die Gabe der Weissagung verliehen worden war. Leider hat sich auch der Wahrheitsgehalt von Lauterbachs Prognosen ähnlich entwickelt wie bei der armen Kassandra, und so befinden wir uns in einer Situation, die uns bereits längere Phasen massiver Einschränkung von Freiheitsrechten, von Grundrechten – vornehm „Lockdown“ genannt – beschert haben und die Menschen in Deutschland zunehmend nervt und beunruhigt.

Eine Aussicht auf Besserung und Rückkehr zu normalem Leben aber verheißt eine Impfung gegen die Krankheit, in Ermanglung wirksamer Medikamente, die generell bei Viruserkrankungen ohnehin recht selten sind.

Seit Ende letzten Jahres sind die Impfstoffe der Hersteller Biontech in Mainz, Curevac in Tübingen oder auch Moderna verfügbar und teilweise zugelassen. Startpunkt war wohl der 9. Nov. 2020 als das Mainzer Unternehmen Biontech mit den beiden Gründern Özlem Tureci und Ugur Sahin verkündet, mit ihrer Impfstoffentwicklung BNT162b2 hätte man einen Impfstoff in der Hand, der bei 90% der bis dato untersuchten Probanden einen Ausbruch der Krankheit verhindere. Der britische Premierminister Boris Johnson nennt das dann auch den Weg in die Freiheit. Seither versuchen Deutschland und Europa, den Impfstoff so schnell wie möglich unter die Menschen zu bringen. Trotz dieser überaus positiven Entwicklung oder auch gerade deshalb ist noch eine Vielzahl von Fragen offen, bei zahlreichen Mitbürgern herrschen Unsicherheit, Ratlosigkeit oder Besorgnis, so gibt es z.B, Fragen zum Ablauf oder zur Reihenfolge der Impfungen, zu den Impfstoffen selbst uvm. Wir möchten mit unserer heutigen Diskussionsrunde versuchen, etwas Licht in die Dämmerung zu bringen. Dazu haben wir einen Experten gebeten, uns mit Rat zur Seite zu stehen. Ich freue mich, Ihnen Dr. Thomas Ledig vorzustellen. Herr. Dr. Ledig hat Ende der 70er Jahre u.a. in Freiburg Medizin studiert, nach mehreren Fortbildungen arbeitete er als Dozent an der Uni Heidelberg u.a. zum Thema Impfen. Er ist Partner in einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis in Ditzingen. Seit 2011 ist er Mitglied der Ständigen Impfkommission, und jetzt freuen wir uns, dass er uns zugeschaltet ist. Ich gebe weiter an….